Bieterverfahren

Bieterverfahren

Präambel:

Das Bieterverfahren ist am ehesten mit einer ebay-Auktion vergleichbar.
So haben Sie die Möglichkeit Ihre Objekte bei uns anzubieten, ohne vorher einen Preis festzulegen.

Mit uns als Ihrem Makler wird ein Mindestverkaufspreis festgelegt, der am Markt erzielbar ist.
Sie als Verkäufer haben die Sicherheit, dass ihr Objekt nicht unter Wert verkauft wird.

Zurzeit ist in vielen Städten die Nachfrage nach Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen in guten Lagen deutlich höher als das Angebot.
Bei einer solchen Marktsituation ist ein Bieterverfahren für Verkäufer und Käufer eine gute Möglichkeit, den tatsächlichen Marktwert zu bestimmen.
Durch unsere Zusatzqualifikation zum geprüften MarktWert Makler der Spregnetter Akademie können wir Ihnen mit Hilfe des Sach-und Ertragswertverfahren, sowie von aktuellen Vergleichswerten und dem Marktpreisfaktor zwar den Wert möglichst genau berechnen – der tatsächliche Marktwerkt hängt allerdings von den letztendlichen Geboten ab, die vom Markt kommen.

Der Ablauf:

Mit einem von uns errechneten Startpreis, der dem ungefähren Verkehrswert entspricht, gehen wir an den Markt.

Interessenten können am Bieterverfahren nach der Besichtigung vor Ort teilnehmen (Individualbesichtigungen oder Open-House, ganz auf Wunsch und Nachfrage) und über unser Angebotsschreiben Bieterverfahren einen beliebigen Betrag für die Immobilien bieten.

  • Angebote müssen während der ausgeschriebenen Angebotsfrist schriftlich abgegeben werden. Gebote die nach Ablauf der Frist eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.´
    • Jeder Teilnehmer darf während der Angebotsfrist nur ein Gebot abgeben
  • Nach Ablauf der Angebotsfrist beginnt die Nachgebotsphase
    • Alle „Bieter“ bekommen die einmalige Möglichkeit das abgegebene Gebot zu erhöhen
    • Hierarchischer Ablauf (niedrigstes Gebot beginnt, Höchstgebot beendet)
    • Weitere Nachgebotsrunden finden nicht statt

Das Bieterverfahren läuft in der Regel 3 bis 4 Wochen nach Vermarktungsstart.

Dadurch spiegelt das Verfahren sehr stark den am Markt erzielbaren Preis zum momentanen Zeitpunkt wider, oft wird durch das Verfahren ein höherer Kaufpreis erzielt als vorher festgelegt.
Der Unterschied zur Auktion jedoch ist, dass am Ende kein Zuschlag gegeben wird, sondern der Eigentümer entscheiden kann, ob er das Objekt zu dem gebotenen Höchstpreis verkaufen möchte.

Der Abschluss des Vertrages findet, wie bei ganz normalen Immobiliengeschäften, mit einem Kaufvertrag zwischen bisherigem Angebotsschreiben Bieterverfahren und neuem Eigentümer vor einem Notar statt, zu dem wir Sie natürlich begleiten werden und für dessen Vertrag wir alle notwendigen Vorbereitungen treffen.

Hier können Sie bequem unser Formular Angebotsschreiben Bieterverfahren herunterladen.
Die PDF-Datei mit allgemeinen Informationen zum Verfahren und den AGB's finden Sie hier: Allgemeine Bedingungen Bieterverfahren

Schon gewusst?
Herr Pellinghoff und Herr Gierich sind Landesdirektoren des Bundesverband für Immobilienwirtschaft (BVFI) der Region Karlsruhe und kooperieren dadurch deutschlandweit mit TOP Maklerunternehmen und Dienstleistern um Synergien zu schaffen -
Machen auch Sie sich diese Konstellation zu Nutze!
Sprechen Sie uns an – Wir freuen uns auf Sie!

Wir sind Mitglied im BVFI

Wir sind Mitglied im BVFI

KUNDENSTIMMEN

AKTUELLSTE ANGEBOTE